Karl’s Knasttagebuch – Teil 2

Karls Knasttagebuch

Über Karl’s Knasttagebuch: Am 21.01.19 hat Karl Braig eine Ersatzfreiheitsstrafe von 21 Tagen unter dem Motto „mehr Respekt für das Leben“ in der JVA Kempten angetretet. Er war zuvor wegen diverser Aktionen des zivilen Ungehorsams gegen den Weiterbau von S21 zu 70 Tagessätzen veruteilt worden. Hier veröffentlichen wir seine Gedanken und Erlebnisse, die er uns aus dem Gefängnis schickt.

Neues aus der Anstalt Teil 2 – Kempten, den 23.01.19

Hallo ihr,

Nun bin ich schon zwei Tage hier in der JVA – der Tagesablauf wird schon beinahe zur Normalität: Morgens um 6 Uhr wird mensch mit einem Öffnen der Tür und einem „Guten Morgen“ geweckt. Wer keinen frischen Kaffee möchte, darf dann im Zimmer auch noch eine Stunde weiterschlafen. Da ich in Anbetracht der Kürze der Inhaftierung nicht arbeiten muss, brauch ich mich dafür auch nicht dafür zurecht machen. Der Brotvorrat reicht vom Vortag, und Marmelade und Margarine bekommt man…

Ursprünglichen Post anzeigen 539 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Über Julia

Ab und an polyphasisch schlafende Soziologin aus Stuttgart Zeige alle Beiträge von Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: